Wirtschaftsforum in Hessen

Wirtschaftsforum in Hessen

BVMW Wetterau gründet unter Leitung von Katja Weigand und Stefan Günther das Wirtschaftsforum und ruft zum Dialog zwischen Mittelstand und Politik auf. (Foto: BVMW) BVMW Wetterau gründet unter Leitung von Katja Weigand und Stefan Günther das Wirtschaftsforum und ruft zum Dialog zwischen Mittelstand und Politik auf. (Foto: BVMW)

Wirtschaftsforum in Hessen

Dieses Jahr haben der Bundesverband mittelständische Wirtschaft, die Region Wetterau, der hessische Energieversorger ovag, das Hotel "Dolce" in Bad Nauheim sowie das Magazin "Markt und Mittelstand" eine Veranstaltungsreihe zum Thema Mittelstand gestartet. Ziel der Veranstaltungsreihe ist die Vernetzung der mittelständischen Unternehmen untereinander. Branchenübergreifend sollen Kontakte hergestellt und Austausch möglich gemacht werden.
Klaus Breil war am 29. April bei der Auftaktveranstaltung zum Wirtschaftsforum eingeladen. Es fand im Hotel "Dolce" ein Wirtschaftforum statt, das sich mit dem Thema "Energie und Mittelstand - Kosten, Wende, Alternativen" beschäftigte. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen ist die Energieversorgung, die Wahl der Energiequellen, deren Zugang, die ökologischen Aspekte und letztendlich auch die Kosten und deren Entwicklung von großer Bedeutung. Tendenzen, die Strom zu einem Luxusgut nicht nur für die Bevölkerung, sondern auch für Betriebe machen, können verheerende Folgen haben. Sie können zum Beispiel Infrastrukturen nachhaltig schädigen und zum Abbau von Arbeitsplätzen führen.
Nach einem Empfang und einem einführenden Beitrag des Werkleisters von Friedberg Fresenius Kabi Dr. Alois Friedrichs fand eine Podiumsdiskussion statt. Neben Klaus Breil und Dr. Friderichs diskutierten auch Tarek Al-Wazir, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen im Hessischen Landtag sowie Rainer Schwarz, der Vorstandsvorsitzende der ovag. Moderiert wurde die Veranstaltung vom ehemaligen ZDF-Wirtschaftsredakteur Dieter Balkhausen.

Liberale Links

Kontaktformular

Kontaktformular