BREIL: Versorgungssicherheit bleibt gewährleistet

BREIL: Versorgungssicherheit bleibt gewährleistet

BREIL: Versorgungssicherheit bleibt gewährleistet

BERLIN. Zu der Entscheidung der Bundesnetzagentur über ein Reservekraftwerk erklärt der energiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Klaus BREIL:

Mit den Energiegesetzen hat die Koalition der Bundesnetzagentur einen adäquaten Rahmen für ihre heute getroffene Entscheidung gegeben. Dieses breite Instrumentarium zeigt, dass die Versorgungssicherheit weiter gewährleistet werden kann.

Allerdings bleiben Risiken bestehen: Der Ausbau und auch die Ertüchtigung bestehender Netze müssen ihre hohe Priorität behalten. Dafür sind weitere Anstrengungen bei der Planungsbeschleunigung und insbesondere eine ausbauorientierte Netzregulierung erforderlich. Auch Ausbau und Entwicklung der Speicher müssen vorangetrieben werden.

Die Untersuchungen der Bundesnetzagentur zeigen aber auch, dass wir in Spitzenzeiten möglicherweise nicht ohne Stromimporte aus anderen Ländern auskommen. Insbesondere Österreich steht uns hier zur Seite. Jetzt bewährt sich die enge Verflechtung der Netze und die gute Zusammenarbeit mit der dortigen Kraftwerkswirtschaft.

Download der gesamten Pressemitteilung im PDF-Format:
805-Breil-Versorgungssicherheit.pdf (31.08.2011, 128.84 KB)

Liberale Links

Kontaktformular

Kontaktformular