BREIL: Bundesnetzagentur bleibt Regulierungsbehörde

BREIL: Bundesnetzagentur bleibt Regulierungsbehörde

BREIL: Bundesnetzagentur bleibt Regulierungsbehörde

BERLIN. Zur Äußerung des Präsidenten des Verbandes der kommunalen Unternehmen, Stephan Weil, die Bundesnetzagentur müsse sich hin zu einer Investitionsförderung umpolen, erklärt der energiepolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Klaus BREIL:

Die Bundesnetzagentur ist und bleibt eine Regulierungsbehörde - und das aus gutem Grund. Denn der Bürger erwartet bei seiner Grundversorgung mit Gas, Strom und Telekommunikation eine solide Basis.

Gleichwohl regt die Bundesnetzagentur mit attraktiven Zinsbedingungen wie auch der Anrechenbarkeit von Kosten marktgerecht die Investitionsbereitschaft in die Zukunft unserer Versorgungsnetze an.

Jetzt die Aufgabe der Regulierung in eine Investitionsförderung umzuwandeln, macht wenig Sinn. Auch wenn der Verband kommunaler Unternehmen lieber blankes Geld im Auge hat als sinnvolle Koordination.

Download der gesamten Pressemitteilung im PDF-Format:
545-Breil-Bundesnetzagentur.pdf (09.07.2012, 91.70 KB)

Liberale Links

Kontaktformular

Kontaktformular