Bürgerliche Koalition stärkt das Ehrenamt und damit die Gesellschaft

Bürgerliche Koalition stärkt das Ehrenamt und damit die Gesellschaft

Bürgerliche Koalition stärkt das Ehrenamt und damit die Gesellschaft

Bürgerliche Koalition stärkt das Ehrenamt und damit die Gesellschaft

Ehrenamtliches Engagement ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft und muss deswegen gefördert werden. Mehr als 23 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich in fast 600.000 eingetragenen Vereinen und rund 19.000 Stiftungen. Allein in den Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Weilheilm-Schongau und Landsberg/Lech existieren beispielsweise knapp159 Feuerwehren und 366 Sportvereine aller Art. Mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamts am 01. Februar hat die schwarz-gelbe Koalition zahlreiche Verbesserungen für ehrenamtlich Tätige erreicht:
  • Die Übungsleiterpauschale wurde angehoben.
  • Die Ehrenamtspauschale steigt von 500 auf 720 Euro.
  • Vereine können eine verbindliche Bescheinigung darüber erhalten, dass ihre Satzung die Voraussetzungen für die Anerkennung als gemeinnützig erfüllt.
  • Die Haftung für Ehrenamtliche wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit begrenzt.
  • Die Erlöse aus Sportveranstaltungen bleiben bis zu einer Höhe von 45.000 Euro steuerfrei.
  • Gemeinnützige Vereine und Stiftungen können ihre Mittel zeitlich flexibler verwenden.
  • Stiftungen können leichter Geld an andere Stiftungen weitergeben und so z. B. Stiftungsprofessuren einrichten.

Klaus Breil begrüßt diese Änderungen ausdrücklich, weil sie insbesondere das Ehrenamt im ländlichen Raum stützen und fördern.

Liberale Links

Kontaktformular

Kontaktformular